Geschichte

Aus KLIPS-Support
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ansprechpartner

  • Bachelor/Master, Lehramt Gym/Ge und Berufskolleg: Geschäftszimmer des Historischen Instituts
  • GHR, Sek I, Lernbereich Gesellschaftslehre, Sopäd/Grundschule, LA GHR/Sopäd: Martina Pilger (Sprechstunde: Mittwoch 14.00-16.00 Uhr und Donnerstag 10.00-12.00 Uhr in R 124, Gronewaldstraße 2)

Bitte geben Sie bei Ihren Nachfragen so viele Informationen wie möglich an (Matrikelnummer, Studienrichtung, Fachsemester), um Missverständnisse zu vermeiden, und wählen Sie einen möglichst aussagekräftigen Betreff (also nicht nur "Klips" oder "Klips-Frage").

Module "Umhängen", Leistungsregistrierung und Modulabschluss

Eine allgemeine Anleitung zur Leistungsregistrierung finden Sie auf den Seiten des Klips-Supports

Fachspezifische Informationen zur Bescheinigung von Modulen und zur Leistungsregistrierung finden Sie im Studienführer Lehramt Geschichte

Informationen zur Anmeldung für Veranstaltungen im WS 2009/10 in KLIPS

Erste Belegungsphase

Das Vorlesungsverzeichnis in KLIPS ist am 6.7.2009 veröffentlicht worden (https://klips.uni-koeln.de/).

Die 1. Belegungsphase beginnt am 13.7.2009 und endet am 24.7.2009 (jeweils um 12 Uhr). Der Zeitpunkt der Belegung innerhalb dieser Phase spielt keine Rolle bei der Seminarplatzvergabe. In der auf die Belegungsphase folgenden Vergabephase wird der weitaus größte Teil der Seminarplätze verteilt. Sie sollten daher für Ihre Stundenplanung auf jeden Fall die erste Belegungsphase nutzen. Die Vergabeergebnisse werden voraussichtlich am 12.8.2009 veröffentlicht.

In der ersten Belegungsphase werden Sie zu maximal vier zulassungsbeschränkten Veranstaltungen zugelassen. Bitte belegen Sie nur Ihre vier Wunschveranstaltungen mit erster Priorität. Pro Modulelement/Veranstaltungskategorie können Sie in der Regel eine Veranstaltung mit erster Priorität belegen (erkennbar an dem Hinweis „Auswahl 1 aus 6“). Um Alternativen zu Ihrer Wunschveranstaltung zu kennzeichnen, sollten Sie innerhalb eines Prüfungselements weitere Veranstaltungen mit nachrangiger Priorität belegen.

Zu „offenen“ Veranstaltungen (i.d.R. Vorlesungen und Kolloquien) können Sie sich ohne Beschränkung anmelden. Die Zulassungen für diese Veranstaltungen werden erst in der zweiten Vergabephase erteilt (s.u.). D.h., dass diese Veranstaltung im Status ‚beworben’ verbleiben. Dennoch sollten Sie sich auch für diese Veranstaltungen bereits in der ersten Belegungsphase anmelden.

Bedenken Sie bitte:

- Je mehr Veranstaltungen Sie belegen, desto komplexer und unübersichtlicher wird Ihr Stundenplan; andererseits gilt: Geben Sie keine Alternativen an, verringert sich Ihre Chance, in einer benötigten Veranstaltung einen Platz zu erhalten. Hier ist Augenmaß gefragt.

- Bei einer wahllosen Belegung von Veranstaltungen wird die Gesamtnachfrage verzerrt. Dies erschwert die Nachsteuerung, da dann nicht mehr transparent ist, wo tatsächlich Engpässe bestehen.

- Gegen Ende der 1. Belegungsphase, also am 23/24.7.09, empfehlen wir Ihnen, Ihre Belegung erneut zu prüfen. Falls bei gewünschten Veranstaltungen eine hohe Nachfrage besteht (Sie können die Belegung zu den einzelnen Veranstaltungen einsehen), empfiehlt es sich, weitere Alternativen anzugeben.

- Denken Sie bitte daran, sich von Veranstaltungen, die Sie nicht besuchen möchten, wieder abzumelden!


Zweite Belegungsphase

In der zweiten Belegungsphase (21.9.-1.10.2009) werden bevorzugt Studienanfänger/innen und Hochschulwechsler/innen über ein spezielles Kontingent mit Veranstaltungsplätzen versorgt; außerdem werden Restplätze in weniger gefragten Veranstaltungen verteilt. Generell gilt: Eine alternativlose Bewerbung für bereits ausgebuchte Seminare ist nicht sinnvoll. Sie können den Belegungsstatus einer Veranstaltung über den Link „Info zur Belegung“ in der Detailansicht einer Veranstaltung abrufen. Die Ergebnisse der zweiten Vergabephase werden voraussichtlich am 7.10.2009 veröffentlicht.


Neu: Restplatzvergabe

In der zweiten Vorlesungswoche beginnt für bestimmte Veranstaltungen (in der Regel Vorlesungen) eine dritte Belegungsphase. Während dieser Phase haben Sie die Möglichkeit, sich anzumelden und sofort eine Zulassung zu erhalten. Diese „Restplatzvergabe“ dient hauptsächlich der Komplettierung von Teilnehmerlisten in Vorlesungen.


Neu: Nachmeldeverfahren

Im Anschluss an die Restplatzvergabe beginnt das Nachmeldeverfahren. Um nachträglich zu einer Veranstaltung angemeldet und zugelassen zu werden, müssen Sie folgendes tun (dies gilt nur für Veranstaltungen, für die Sie sich in keiner Belegungsphase beworben haben!):

- Füllen Sie bitte eine Zulasssungsbestätigung (http://klips-support.uni-koeln.de/images/7/78/Zulassungsbestaetigung.pdf) vollständig aus.

- Lassen Sie diese Zulassungsbestätigung von der Seminarleiterin/vom Seminarleiter unterschreiben.

- Geben Sie die Zulassungsbestätigung während der Öffnungszeiten im KLIPS-Büro der Fakultät ab.


Haben Sie sich bereits zu einer Veranstaltung angemeldet und keinen Platz erhalten, kann die Dozentin/der Dozent Sie selbst zulassen.

Bitte beachten Sie:

- Nur Studierende, die sich an beiden Belegungsphasen entsprechend der o.g. Empfehlungen beteiligt haben, werden bei Nachmeldeverfahren berücksichtigt.

- Nur vollständig ausgefüllte und unterschriebene Formulare werden bearbeitet.

- Die Zulassung zu einer Veranstaltung im Rahmen der Nachmeldung liegt im Ermessen des Dozenten/ der Dozentin.


Wir hoffen, dass Sie alle Ihre Wunschveranstaltungen erhalten und wünschen Ihnen ein erfolgreiches Wintersemester.

Susanne Bochert

Myron Tsakas

Fach- und studiengangsspezifische Informationen