Philosophische Fakultät

Aus KLIPS-Support
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Veranstaltungen der Philosophischen Fakultät werden ab dem Sommersemester 2009 über KLIPS belegt. Die Belegung folgt einem universitätsweit einheitlichen Zeitplan.

Hinweise zur Veranstaltungsbelegung

Das Verhältnis von Veranstaltungsangebot und Seminarplatzbedarf ist innerhalb der Fakultät sehr unterschiedlich. In den meisten Fächern werden Studierende zu allen gewünschten Veranstaltungen zugelassen. In einigen Instituten ist dagegen eine Verteilung auf mehrere gleichwertige Veranstaltungen (z.B. Einführungs- oder Hauptseminare) erforderlich. Die Philosophische Fakultät setzt deshalb für diese Institute ein besonderes Vergabeverfahren ein, um die verfügbaren Seminarplätze möglichst gleichmäßig zu verteilen. Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise zur Veranstaltungsbelegung in diesen Fächern.

Unabhängig von Ihren Studienfächern sollten Sie auf jeden Fall die erste Belegungsphase nutzen und die allgemeine Anleitung zur Veranstaltungsbelegung mit KLIPS durchlesen. In der zweiten Belegungsphase werden lediglich Studienanfänger/innen und Hochschulwechsler/innen über ein spezielles Kontingent mit Seminarplätzen versorgt, außerdem werden Restplätze in weniger gefragten Veranstaltungen verteilt.

Nachmeldungen

Die Nachmeldung zu Veranstaltungen wird seit dem Sommersemester 2011 anders als bisher organisiert. Es gibt keine fakultätsweiten Nachmeldelisten mehr, und eine manuelle Nachmeldung durch das KLIPS-Team der Fakultät findet nicht mehr statt. Neben den üblichen Anmeldephasen vor Semesterbeginn und der bekannten Restplatzvergabe für Vorlesungen und ausgewählte Seminare gibt es eine dritte allgemeine Anmeldephase. Im Anschluss an die dritte Anmeldephase findet keine automatische Seminarplatzvergabe statt. Beachten Sie bitte jedoch, dass die dritte Belegphase von den meisten Instituten unserer Fakultät nicht genutzt wird!

Fachstudierende

In der Regel sollten Nachmeldungen von den Studierenden bzw. von Studierenden und Lehrenden gemeinsam (Dritte Belegphase) ohne Interaktion mit den Geschäftszimmern, dem Dekanat oder dem KLIPS-Support abgewickelt werden. Anmeldungen während der Restplatzvergabe werden automatisch in Zulassungen umgewandelt, die Umwandlung der Anmeldungen (AN) in Zulassungen (ZU) während der dritten Belegphase nehmen die Lehrenden vor.

Falls eine Veranstaltung zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht belegbar ist – wegen des falschen Status (Restplatzvergabe/Online-Anmeldung) oder wegen des Erreichens der maximal zu verteilenden Plätze (nur im Rahmen der Restplatzvergabe) – wenden sich die Studierenden an die Lehrenden, die das Problem an das Geschäftszimmer des zuständigen Faches herantragen.

Erasmus-Studierende

Erasmus-Studierende wenden sich wegen der Belegung von Veranstaltungen außerhalb ihres eigenen Faches an das Erasmus-Büro der Fakultät. Dort werden die gewünschten Nachmeldungen ohne Modulzuordnung vorgenommen (Status: AN). Die Zulassung obliegt wie üblich den Lehrenden.

Für Veranstaltungen des eigenen Faches sind Erasmus-Studierende den Kölner Studierenden gleichgestellt: Sie können die beiden regulären Belegphase, die Restplatzvergabe und die 3. Belegphase nutzen.

Promotionsstudierende

Promotionsstudierende können Veranstaltungen in Ermangelung eines strukturierten Curriculums nicht selbst belegen. Sie können ausschließlich ohne Modul-/Belegkontext durch die Geschäftszimmer nachgemeldet werden. Auch in diesem Fall liegt die Zulassung (AN -> ZU) im Ermessen der Seminarleiterin/des Seminarleiters.

Gasthörer/innen

Anmeldungen von Gasthörer/innen führt das KLIPS-Büro der Fakultät durch – Anfragen können ausschließlich per E-Mail gestellt werden. Auch hier werden nur Anmeldungen (AN) vorgenommen, die Lehrenden entscheiden über die eigentliche Zulassung (wobei Gasthörer/innen in Veranstaltungen mit beschränktem Platzangebot nachrangig gegenüber Fachstudierenden/Erasmus-Studierenden berücksichtigt werden sollten).

TAN-Listen: Prüfungsanmeldung und Modulabschluss

Einige Studierende haben bereits TAN-Listen erhalten. Diese Listen sind für die Anmeldung zu Prüfungen und für den Abschluss von Modulen im Rahmen der Leistung einsehen und registrieren gedacht (vergleichbar mit dem Online-Banking). Die Prüfungsanmeldung ist nur für Studiengänge relevant, die teilweise an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät studiert werden. Für die Belegung von Veranstaltungen werden keine TANs benötigt.

Migration von Leistungen aus uk-online

Die Leistungen der Bachelor- und Master-Studierenden werden künftig elektronisch mit KLIPS verwaltet. Alle Leistungen, die für Bachelor-Studierende in uk-online verbucht wurden, werden deshalb in das neue System übertragen. Die Übertragung erfolgt im Laufe des Sommersemesters. Für Magister-, Diplom- und Lehramtsstudierende sind weiterhin die schriftlichen Teilnahme- und Leistungsnachweise bzw. Modulbescheinigungen maßgeblich. Eine Übertragung der in uk-online verbuchten Leistungen ist für diese Studiengänge deshalb nicht vorgesehen. uk-online wird allerdings nicht abgeschaltet und kann weiterhin als Archiv genutzt werden.

Austauschstudierende

Austauschstudierende können seit dem Sommersemester 2010 selbst zu Veranstaltungen anmelden. Die Anmeldung erfolgt über die Modulstruktur der jeweiligen Bachelor-Studiengänge.

Informationen der Fächer und Fachgruppen

Allgemeine Beratung